VirtualBrainCloud

Personalisierte Empfehlungen für neurodegenerative Erkrankungen

Im Projekt VirtualBrainCloud arbeitet Fraunhofer SCAI zusammen mit 16 europäischen Partnern an einer Cloud-basierten Informatikplattform, die die Simulation von Kommunikationswegen im Gehirn ermöglicht. Die individuelle Simulation von Patientengehirnen unterstützt Ärzte dabei, die richtige Diagnose und die passende Therapie für Menschen mit neurodegenerativen Erkrankungen zu finden. Dies ist meist schwierig, da Verlauf und Symptome bei Krankheiten wie Alzheimer of sehr unterschiedlich sind. Dank der Plattform wird mit geringem Aufwand der Gesundheitszustand des Gehirns erfasst werden können. Durch regelmäßige Routineuntersuchungen können Ärzte dann Alzheimer frühzeitig erkennen und behandeln.

Die VirtualBrainCloud berücksichtigt die vielseitigen Ursachen neurodegenerativer Erkrankungen sowie die komplexen Wechselwirkungen, die Einfluss auf das Krankheitsrisiko haben. Wichtig für die Entwicklung dieser Neuro-Informatik-Plattform sind Big-Data- und High-Performance-Computing-Ansätze. Bei der persönlichen Gehirnsimulation bleibt der Schutz der Patientendaten stets gewährleistet.

Für das Projekt erforscht Fraunhofer SCAI verschiedene Krankheitsverläufe neurodegenerativer Erkrankungen. Diese sind wichtig für die individuellen Simulationen. Die Wissenschaftler untersuchen dazu Daten auf Änderungen im Verlauf der Zeit. Darüber hinaus ist SCAI auch für die Aufbereitung der verwendeten Daten nach dem FAIR-Prinzip zuständig (dies bedeutet, die Daten sollen "Findable, Accessible, Interoperable, und Re-usable" sein). Das Institut stellt dadurch sicher, dass die Forschungsdaten bestimmten Standards entsprechen und zudem zugänglich und wiederverwendbar sind.

Gefördert wird das Forschungsvorhaben von der Europäischen Kommission im Rahmen des Förderprogramms Horizont 2020 – Gesellschaftliche Herausforderungen Gesundheit, demografischer Wandel und Wohlergehen.

Laufzeit: 12/2018 - 11/2022