ModelCompare

ModelCompare

ModelCompare ermöglicht einen schnellen und einfachen Vergleich zweier ähnlich diskretisierter FE-Modelle und analysiert ihre Unterschiede in Geometrie (Mesh), Material-ID und Dicke.

Software Modelcompare

ModelCompare identifiziert die Unterschiede zwischen den beiden Modellen auf der Grundlage der vom Diskretisierungsgitter definierten Geometrie und ist unabhängig von der Teile-ID (PID) oder dem Namen der Teile. Es verwendet spezielle Abbildungstechniken, die zu extrem kurzen Laufzeiten führen.

Produktinformationen

Das Produktblatt veranschaulicht den Zweck und die Hauptmerkmale der Software auf zwei Seiten.

 

 

 

Produktblatt Download (in englischer Sprache)

FEM Modelvergleich schnell und einfach gemacht

 

Jede Organisation, die am Computer-Aided Engineering (CAE) beteiligt ist, muss mit zahlreichen Designs umgehen, die sich in Geometrie, Material und Randbedingungen unterscheiden.ModelCompare ist ein Quick-Look-Tool, das in der Lage ist, die Unterschiede zwischen zwei FE-Modellen zu bestimmen, die in gleicher Weise diskretisiert werden. Mit ModelCompare können Sie schnell zwei FE-Modelle im Visualisierungswerkzeug Ihrer Wahl vergleichen, ohne die Unterschiede manuell bestimmen zu müssen.

Benutzervorteile

Jede Organisation, die am Computer-Aided Engineering (CAE) beteiligt ist, muss mit zahlreichen Designs umgehen, die sich in Geometrie, Material und Randbedingungen unterscheiden. ModelCompare ist ein Quick-Look-Tool, das in der Lage ist, die Unterschiede zwischen zwei FE-Modellen zu bestimmen, die in gleicher Weise diskretisiert werden. Mit ModelCompare können Sie schnell zwei FE-Modelle im Visualisierungswerkzeug Ihrer Wahl vergleichen, ohne die Unterschiede manuell bestimmen zu müssen.

Unser Beitrag

Fraunhofer SCAI arbeitet an der Schnittstelle von Mathematik und Datenanalyse und bietet moderne Werkzeuge an, die den alltäglichen Bedürfnissen eines CAE-Ingenieurs entsprechen.

Eine nahtlose Schnittstelle als Plug-In

ModelCompare ist als Plug-In für GNS Animator erhältlich und kann auchfür das Visualisierungswerkzeug Ihrer Wahl oder als eigenständiges Werkzeug zur Verfügung gestellt werden.

Geometrieänderungen

Eine genaue Schätzung und Darstellung der Änderungen der Geometrie von zwei ähnlich diskretisierten FE-Modellen erfolgt auf der Grundlage ihrer Knotenpositionen. Es ist unabhängig von der PID oder dem NAMEN / TITEL der Teile.

Multi-Teile-Erkennung

Ein Teil des ersten Modells, das im zweiten Modell in viele Teile aufgeteilt ist, kann als Set aus diesen Teilen identifiziert werden.

Neue und fehlende Teile/Elemente

Neue Teile, die hinzugefügt wurden, oder Teile, die aus dem Modell entfernt wurden, können effektiv erkannt und visualisiert werden. Fehlende Elemente in Bezug auf das Referenzmodell, z.B. durch unsachgemäße Gitter, können auch erkannt werden.

Erkennung von Material-ID- und Dickenänderungen

Unterschiede in der Material-ID und den Dicken zwischen beiden Modellen werden ebenfalls erkannt. Dabei können Dickenänderungen teil- oder elementbasiert sein.

Schweißpunkt- und RBE-Änderungen

Unterschiede in den Attributen der Schweißpunkte sowie neue und fehlende Schweißpunkte werden identifiziert und visualisiert. Zusätzlich werden Unterschiede in den Positionen der Master- und Slave-Knoten der starren Körperelemente (RBEs) bestimmt.

All parts that have been displayed in this information sheet are obtained from the open source FE model of the Toyota Camry.

© Foto Fraunhofer SCAI

Visualisierung der Dickenunterschiede der beiden Chassis.

© Foto Fraunhofer SCAI

Erkennung von mehreren Teilen im zweiten Modell, die einem einzigen Teil im ersten Modell entsprechen.

© Foto Fraunhofer SCAI

Änderungen der Schweißpunkte werden erkannt und zusammen mit den Verbindungsteilen visualisiert.

© Foto Fraunhofer SCAI

Der Stoßfänger des Autos, der in dem anderen Modell verändert wurde, wurde als verändert erkannt. Die Farbcodierung zeigt die Intensität der Veränderung..

© Foto Fraunhofer SCAI

Ein Abschnitt des Auspuffrohres, das in das andere Modell übertragen wurde, wird erkannt.

© Foto Fraunhofer SCAI

Teile des Chassis mit Materialunterschieden in den beiden Modellen wurden hervorgehoben.