3D-Nesting

Beim 3D-Nesting werden Objekte möglichst optimal in quaderförmigen Behältnissen angeordnet. Dabei müssen die Objekte selbst keine Quader sein, sondern es können beliebig komplexe Objekte gepackt werden.

Der 3D-Druck ist dabei ein wichtiges Anwendungsgebiet, insbesondere Druckverfahren ohne Stützstrukturen, beispielsweise Selektives Lasersintern (SLS). Hierbei lassen sich die zu druckenden Objekte meist im kompletten Bauraum platzieren. Durch eine geschickte Wahl der Positionen wird dabei eine hohe Auslastung des Bauraums erreicht.

Eine automatisierte 3D-Nesting-Lösung bietet mehrere Vorteile:

  • Hohe Auslastung
  • Geringe Druckkosten
  • Geringere Druckzeiten
  • Gleichbleibend hohe Lösungsqualität
  • Arbeitszeitersparnis im Vergleich zur manuellen Platzierung

Um eine möglichst optimale Lösung zu liefern, setzen wir leistungsstarke Optimierungsalgorithmen ein, in die Jahrzehnte an Erfahrung einfließen. So gehören unsere Softwareprodukte PackAssistant (3D-Packung identischer Teile) und AutoNester (2D-Nesting) zu den weltweit führenden Software-Paketen im Bereich Packungs- und Zuschnittoptimierung.

Das Projekt 3D-Nesting ist derzeit in Entwicklung.

Gerne können Sie uns kontaktieren, sodass wir auch Ihre Anforderungen einfließen lassen!

© siehe unten

Zeitraffer: Minimierung der Füllhöhe in einem Programm-Prototypen

© siehe unten

Lizenzen und Credits

Das obige Beispiel basiert auf den folgenden CAD-Daten: